15.08.2014, 09:15 Uhr

Jakob Palm neuer Ortsvorsitzender der Grünen

Mit dem Berchtesgadener Wirt (Kuckucksnest) und Studenten der Mathematik und Philosophie Jakob Palm hat der Berchtesgadener Ortsverband der Grünen einen neuen Vorsitzenden. Zu seiner Stellvertreterin wurde die Sozialarbeiterin Mareike Gau aus der Schönau gewählt.

Bei der Jahreshauptversammlung im Bräustüberl ließ der wiedergewählte Schriftführer Michael Sturm das vergangene Jahr Revue passieren. Dabei standen naturgemäß die vielen Wahlkämpfe im Vordergrund: die Wahlen zum Bundestag, zum Landtag, die Europa- und Kommunalwahlen und die Bürgerentscheide (Kressenfeld, Hotelbebauung Königssee, Olympiabewerbung) ließen wenig Zeit für konzeptionelles Arbeiten. Dennoch geht der Ortsverband durch die Mandatsgewinne bei den Kommunalwahlen und die gewonnenen Bürgerentscheide deutlich gestärkt in die wahlfreie Zeit, bei der inhaltliche Arbeit wieder stärker in den Vordergrund rücken soll. Michael Widmann als wieder gewählter Kassier bestätigte die trotz hoher Wahlkampfkosten geordnete Finanzlage des Ortsverbandes. Als neue Beisitzer wurden Luca Guscelli (Gemeinderat Schönau) und Sabine Wimmer (Kreis- und Gemeinderätin aus Berchtesgaden) gewählt.

Jakob Palm steht zusammen mit Mareike Gau für eine deutliche Verjüngung des Vorstandes. Beide wollen sich künftig verstärkt um die Einbeziehung von jungen Leute in politische Belange kümmern. Es geht beiden um eine Kultur des aktiven Einmischens in gesellschaftliche Belange weg vom passiven Zuschauen . Dabei wollen sie verstärkt junge Leute zum gerne auch projektgebundenen Mitarbeiten bei den Grünen bewegen. Die kürzlich durchgeführte Kräuterwanderung mit Irene Aschauer auf Kühroint, sowie die Grüne Woche im Wimbachschloss, die beide ein außerordentlicher Erfolg wurden dienen dabei als zwei gelungene Beispiele, wie Politik auch Spaß machen kann und trotzdem inhaltliche Themen (Ernährung, Tierschutz, regionale Wirtschaft) bewegt werden.

Neben der Einbeziehung der Jugend ist Palm die gemeindeübergreifende Zusammenarbeit wichtig. Kirchturmdenken war gestern, wenn wir erfolgreich die Zukunft gestalten wollen, müssen die Gemeinden des Talkessels besser zusammenarbeiten, so Palm, der zudem sehr viel Wert auf mehr Transparenz bei politischen Entscheidungen drängt. Palm: wenn unklar ist, wer für welche Entscheidungen verantwortlich ist, erschwert das die Teilnahme an politischen Entscheidungen und führt damit letztlich zu Frust und Politikverdrossenheit. Wir müssen uns auf die Finger schauen, wenn wir uns die Hände waschen, so Palm.

Sehr kritisch setzten sich die Grünen auch mit den Mautplänen der CSU auseinander. Eine allgemeine Straßenmaut war vor den Wahlen nie in der Diskussion und hätte gerade in den grenznahem Gebieten auch keinerlei Akzeptanz gefunden . Was hier nach den Wahlen angeboten wird grenzt, nach Ansicht der Grünen , an Wahlbetrug. Während die regionale Wirtschaft durch eine Autobahnmaut kaum belastet gewesen wäre, stellt sich das bei einer allgemeinen Straßenmaut, die quasi als Eintrittsgebühr für unsere Nachbarn wirkt, völlig anders dar. Dazu komme, dass bei der enormen Komplexität der Regelung die Bürokratiekosten die Mehreinnahmen kompensieren werden, von den wirtschaftlichen Schäden in den grenznahen Gebieten völlig abgesehen.
Dass die PKW- Mautpläne komplett gestoppt werden sollten, war dabei einhellige Meinung des Ortsverbandes. Der neue Ortsvorstand versprach künftig sowohl an den alten Themen wie den ineffizienten Tourismusstrukturen im Landkreis dran zu bleiben als auch neue Themen aufzugreifen. Als ein Beispiel hierzu nannte Mareike Gau die bessere terminliche Abstimmung vieler Angebote. Viele interessante Angebote wären gerade für berufstätige Mütter zu oft unmöglichen Zeitpunkten. Gerade hier bräuchte es, so Gau, eine deutlich bessere Abstimmung.

Der Ortsverband trifft sich nach einer kurzen Sommerpause wieder am 7. September, dann im Kuckucksnest.

Von: Basti

Der neue Berchtesgadener Ortsvorstand (v.l.n.r Luca Guscelli, Sabine Wimmer, Jakob Palm, Mareike Gau, Michael Widmann, Michael Sturm)

Kategorie: Berchtesgadener Tal
 

Leserkommentare

Keine Einträge

Kommentar verfassen

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA Bild zum Spamschutz