Grüne Politik in Marktschellenberg

Wir treten ein für:  

  • Finanzielle Anerkennung bäuerlicher Kulturlandschaftspflege durch die Angleichung der Steilflächenförderung.  
  • die Ansiedlung von Informationstechnologie-Firmen als umweltschonendes Gewerbe.  
  • für den Einsatz alternativer Energien, wo immer es möglich und sinnvoll erscheint. Eine Rückbesinnung auf die Nutzung eigener Ressourcen (Holz-Hackschnitzelheizung, Biogas, Sonnenenergie) schafft  Arbeitplätze und stärkt die regionale Kreislaufwirtschaft.
  • eine wesentlich stärkere Zusammenarbeit aller 5 Gemeinden im Berchtesgadener Tal zur Kosteneinsparung und Bündelung der Kräfte.   
  • für einen Gewerbesteuerverbund aller 5 Gemeinden zur Vermeidung unsinniger Gewerbeflächenausweisungen und Optimierung der Vermarktung der ohnehin knappen Gewerbeflächen. 
  • eine vorausschauende Tourismuspolitik, die sich in Zeiten des Klimawandels an den Realitäten und nicht am Festhalten ineffizienter Maßnahmen orientiert.

 

So bleibt in Marktschellenberg die Politik im grünen Bereich!